Herbstmeisterschaft für rollactiv baskets … !!!

Unbesiegt mit 12:0 Punkten gehen die Oberpfälzer Rollstuhlbasketballer in die Weihnachtsferien.

Als klarer Favorit reisten die rollactiv baskets am Wochenende zu den Auswärtsspielen nach Bamberg. Durch die Zusammenlegung der beiden Oberpfälzer Mannschaften in ein großes Team war, sich das Team um die eigene Stärke bewusst. Die deutlichen Siege in der bisherigen Saison bringen Selbstvertrauen und Sicherheit ins neuformierte Team.

In den Spielen gegen Bamberg und Kaufbeuren waren zwar nur zwei der erfahrenen Spieler aus der letztjährigen Regionalligatruppe mit an Bord (Mückl/Stangl), trotzdem sieht man klar die jetzt gemeinsame Trainingsarbeit des Teams. Auch die Trennung der Trainer- und Spielerrolle ist von deutlichem Vorteil. So ist mit Kessler ein reiner Trainer auf der Bank und der bisherige Spielertrainer (Betzlbacher) kann nun frei aufspielen und bestätigt dies mit äusserst starker Leistung als Spielmacher am Feld.

Gegen Bamberg verlief das Spiel dann auch wie erwartet. Von Beginn an waren die Gastgeber mit dem hohen Tempo überfordert. Und trotzdem die Oberpfälzer noch am Testen der verschiedenen Aufstellungen sind und die gesamte Bank zum Einsatz kommt, war man klar überlegen. Mit einem Endergebnis von 75:13 spiegelt sich der Spielverlauf deutlich wieder.

Scoring:
Mückl 32 Oswald 15 Betzlbacher 8 Domeier 8 Stangl 6 Luger 4 Krauß 4 Neubauer o.P.

Im zweiten Spiel traf man nun auf den Tabellenzweiten aus Kaufbeuren. Auch die Allgäuer konnten ihre bisherigen Saisonspiele deutlich gewinnen. Etwas gespannt waren die rollactiv baskets schon, wie das Aufeinandertreffen mit dem Tabellenzweiten verlaufen wird. Aber auch in diesem Spiel war nach wenigen Spielminuten klar wie der Sieger heißen wird. Nachdem man den Topscorer fast gänzlich ausschalten konnte, fehlte den Kaufbeurern einfach die gewohnten Punkte und der Spielablauf. Selbst, führte das temporeiche Spiel zu einer Vielzahl von Überzahlangriffen, in dem gerade über die Lowpointer (Oswald/Domeier/Luger) der Oberpfälzer glänzen konnten. Am Ende gewann man deutlich mit 84:25.

Scoring:
Mückl 26 Oswald 21 Domeier 12 Betzlbacher 8 Stangl 8 Luger 7 Neubauer 2 Krauß o.P.

Das Ziel ist für die Rückrunde ist nun klar der Aufstieg in die Oberliga Süd, um sich in der entsprechenden Liga zu positionieren.