rollactiv baskets – Siegesserie gestoppt …

Oberpfälzer Rollstuhlbasketballer Auswärts mit Sieg und Niederlage

Im Spiel gegen Dachau lief noch alles wie gewohnt. Überlegen spielten die rollactiv baskets gegen das Team aus Dachau ihr gewohntes Spiel. Aus einer gut sortierten Defense und mit schnellem Angriffsspiel ging man schnell in Führung und ließ kaum Gegentreffer zu. Obwohl die eigene Trefferquote zu wünschen übrig ließ, baute man kontinuierlich Führung aus und gewann die Partie deutlich mit 81:27.

Scoring :
Mückl 18, Betzlbacher 18, Oswald 14, Stangl 8, Roll 8, Wolf 6, Domeier 6, Luger 3, Neubauer 0

Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber aus Ulm war den Oberpfälzern bewusst, dass es eine schwere Aufgabe werden würde. Vor Allem weil Ulm zuhause mit drei ehemaligen Bundesligaspielern aufs Feld rollte. Gegen die stark spielenden Ulmer brauchten die Oberpfälzer einfach zu viel Zeit um in ihr eigenes Spiel zu finden. Zu viele Team- aber auch individuelle Fehler bescherte einen 11 Punkte Rückstand bis ins dritte Viertel. Obwohl gerade die Trefferquote weiter schwach war und weiter viel zu viele individuelle Fehler passierten, schafften es die Oberpfälzer über den Kampf ins Spiel zu finden. Auch wenn die Oberpfälzer in diesem Lauf nun ihren Center (Betzlbacher) mit seinem 5. persönlichen Foul in der 36sten Spielminute verloren, drehten die Mannen um Trainer Stefan Kessler bis 30 Sekunden vor der Schlusssirene das Spiel und führten knapp mit einem Punkt. Wieder ein drastischer Fehler in der Defense ermöglichte den Ulmern dann den Führungstreffer wenige Sekunden vor Spielende zum 57:56 Sieg.

Als Fazit heißt es konsequent am Teamplay und Individualtraining zu arbeiten, um effektiver zu werden.

Scoring:
Mückl 16, Oswald 14, Stangl 8, Domeier 6, Luger 6, Betzlbacher 2, Roll 2, Wolf 2, Neubauer 0

Bilder copyright Markus Troppmann