Sieg und Niederlage für die rollactiv baskets

Oberpfälzer Rollstuhlbasketballer auf Platz 1 der Oberliga Süd….

zum ersten Auswärtsspieltag der neuen Oberliga Saison reisten die Oberpfälzer am Wochenende nach Donauwörth. Dort trafen sie im ersten Spiel auf die Truppe aus Tübingen. Gegen die junge Mannschaft der Tübinger, begannen die baskets mit einem kompletten Fehlstart. Bereits den sonst sicheren Jump und dann auch das erste Viertel, schenkten die Oberpfälzer den Tübingern. Eine Unmenge an Turnovers und eine miserable Trefferquote durch zu viele individuelle Fehler, bescherten einen deutlichen 12 Punkte Rückstand schon im ersten Viertel. Im zweiten Viertel bekamen die baskets ihr Spiel wieder in den Griff und man konnte bis zur Halbzeit auf 5 Punkte verkürzen (27:32).
Nun versuchte Trainer Stefan Kessler mit einer hohen Aufstellung gegen „kleine“ Tübinger das Spiel zu drehen. Aber der Formationswechsel ging nicht auf. Eine weiterhin schlechte Trefferquote folgte und auch die Defense hielt nicht Stand. Wiederum konnten die Tübinger durch ihr schnelles Spiel davonziehen und mit einer 14 Punkte Führung ins letzte Viertel gehen. Diesem Rückstand rollten die Oberpfälzer nun permanent hinterher, und es gelang nicht mehr das Spiel zu drehen. Am Ende ging das Spiel mit 49:64 klar verloren.

Scoring:
Oswald 14, Stangl 13, Mückl 10, Domeier 6, Betzlbacher 4, Brunner 2, Luger o.P.

Im zweiten Spiel traf man nun auf den Gastgeber Donauwörth. Zwar schätzte man die Donauwörther noch stärker ein, wollte aber unbedingt ein gewonnenes Spiel mit nach Hause nehmen. Konzentriert ging man ans Werk. Deutlich sah man wieder die Stärken der Oberpfälzer. Wie im Spiel gegen Tübingen, gelang es jetzt aber auch den Donauwörthern geschickt die Oberpfälzer Center (Mückl / Betzlbacher) aus dem Spiel zu doppeln. Dies öffnete aber den Spielraum der beiden Lowpointer (Oswald / Stangl) im Überzahlspiel. Diese Chancen wurden nun auch zum Punkten genutzt, um bereits zur Halbzeit mit 39:28 in Führung zu gehen. Auch der Spielverlauf in der zweiten Halbzeit blieb unverändert. Zwar versuchten die Donauwörther durch Veränderungen in der Aufstellung das Spiel noch zu drehen, dies blieb aber ohne Erfolg. Sicher hielten die baskets die bestehenden Führung bis zum Ende und gewannen das Spiel mit 66:50.

Scoring:
Oswald 21, Stangl 13, Domeier 11, Mückl 10, Betzlbacher 9, Brunner 2, Luger o.P.

Mit 6:2 Punkten belegen die Oberpfälzer momentan den ersten Platz der Oberliga Süd.

Gleichzeitig spielte auch die zweite Mannschaft der rollactiv baskets ihre ersten Spiele. Mit zwei Heimspielen in der Halle des RSC Amberg waren die Teams des USC München 2 und der Münchner Iguanas 4 zu Gast.
Unter ihrem neuen Trainer (Ludwig Wolf), endet auch dieser Spieltag mit Sieg und Niederlage. Gegen den erfahrenen USC gab es mit 69:26 noch eine deutliche Niederlage für die Liganeulinge der baskets. Aber im zweiten Spiel gegen die Iguanas konnte man den ersten Ligasieg mit 62:20 verbuchen.

Scoring:
Mekelburg 16/38, Schmid 8/14, Sedelmaier 2/8, Schwab -/2, Stöckler, Neubauer, Siemers, Bonjean, o.P.